Einzelne Arten für Wildacker

Arten für die Wildäsung

 

Ein- und mehrjährige Arten für die Herbst- und Winteräsung.

    Kleearten
    Rotklee, Weißklee, Schwedenklee, Alexandrinerklee, Perserklee, Inkarnatklee, Gelbklee, Hornschotenklee, Bokharaklee.

    Seradella
    Eine der wichtigsten Futter- und Gründüngungspflanzen. Reinsaat oder im Gemenge mit Weiß- und Schwedenklee sowie mit Einjährigem Weidelgras.
    40 kg/ha in Reinsaat

    Ginster
    Üppig wachsend, bietet im Revier guten Einstand für Hoch- und Niederwild. Begehrte Winteräsung.
    10-30 kg/ha


    Esparsette
    Esparsette ist eine kalkliebende Pflanze mit einem sehr guten Futterwert. Zum Anbau kommt Esparsette in Reinsaat oder in Gemischen mit Knaulgras, Glatthafer und Hornklee.

    Topinambur
    Sehr nährstoffreich, frosthart, besondere Anbauanforderungen.

    1200 kg/ha

    Waldstaudenroggen
    Perennierende Roggenart in meist zweijährigem Umtrieb. Äsungspflanze, Körnerernte und Silagegewinnung. Beisaat von z.B. Rot- oder Weißklee empfehlenswert.
    100 kg/ha in Reinsaat
    60 kg/ha Waldstaudenroggen+40 kg/ha Hafer+2 kg/ha Weißklee+2 kg/ha Rotklee

    Kohlarten
    Markstammkohl, Blattstammkohl, Furchenkohl und Raps.
    Markstammkohl 3 kg/ha
    Blattstammkohl 4 kg/ha
    Furchenkohl 4 kg/ha
    Winterraps 20 kg/ha

    Buchweizen
    Schmackhaft, schnellwüchsig, geignet für Mischungen mit Senf und anderen Futterpflanzen.
    100 kg/ha in Reinsaat
    50 kg/ha in Mischung

    Andere Kräuter und Wildackersaaten innerhalb einer Woche lieferbar.
    Spezialmischungen nach Ihren Vorstellungen stellen wir für Sie innerhalb 24 Stunden her (soweit Komponenten auf Lager).