Bar Intensive RPR

Golfanlagen mit sehr dichter Narbe, stark wie Stahl

  • Dichte Rasennarbe
  • Hohe Krankheitsresistenz
  • Geeignet für Neuansaat und Übersaat
  • Weniger Beschädigungen auf Grund des hohen Regenerationsvermögens
  • Höhere Spielintensität möglich
  • Das ganze Jahr über grün
  • Rough
  • Tee
  • Fairway
  • Green

Mit RPR werden zum ersten Mal Robustheit und schnelles Wachstum in einer Sorte vereint. Dies hat den Vorteil, dass alle Eigenschaften in der Mischung gleichzeitig zum Tragen kommen. Das Gras entwickelt sich schnell und ist intensiv bespielbar, nachdem sich eine geschlossene Rasenfläche gebildet hat. Normalerweise wachsen robuste Grasarten wie z.B. Wiesenrispe langsamer als Deutsches Weidelgras. Zum Ausgleich wird Wiesenrispe in vielen Rasenmischungen mit Deutschen Weidelgras kombiniert. Obwohl in diesen Mischungen Entwicklung und Etablierung sehr schnell verlaufen, benötigen die Tritt- und Scherfestigkeit deutlich mehr Zeit. RPR schaltet dieses Problem aus, indem es Robustheit mit schnellem Wachstum kombiniert. Mit anderen Worten: das Beste aus zwei Welten.

 

Zusammenstellung
Sorte
Art
 
25 %
RPR
 
25 %
Lolium perenne (feinblättrig)
 
25 %
Festuca rubra commutata
 
25 %
Festuca rubra litoralis
Spezifikationen
Etablierung
schnell
Düngerbedarf
normal
Wuchsgeschwindigkeit
schnell
Saatstärke
2-2,5 kg/100 m2
Schnitttiefe
bis 10 mm
Saattiefe
0,5 - 1,0 cm
Geringe Schnitthöhe
Krankheitsresistenz
Narbendichte
Schnelle Etablierung
Selbsterneuerung
Trittfestigkeit im Sommer
Trittfestigkeit im Winter
Winterfarbe
Schnelles Ergrünen nach Winter
Schattentoleranz
Hohe Geschwindigkeit auf den Greens
Geringer Pflanzenschutzbedarf
Geringer Düngerbedarf
Geringer Bewässerungsbedarf
Geringer Mähbedarf
Golf

Bei Barenbrug züchten wir bereits seit über einem halben Jahrhundert Gräser für Golfplätze.

So entwickelten sich die Barenbrug Golf-Mischungen zu den besten und eroberten weltweit die bekanntesten Golfanlagen. 

Lesen Sie die
neuesten Rasen-
Nachrichten
Weiter